Elementarkinder

Elementarkinder

Wieso, weshalb, warum? Kinder im Elementaralter, also zwischen 3 und 6 Jahren, sind neugierige und wissbegierige kleine Menschen. Nichts und niemand bleibt vor ihrer Fragelust verschont – und unsere Kitas unterstützen die Kinder dabei, die Welt zu verstehen und tausend Dinge und Zusammenhänge zu erkunden. 

Unsere Erzieherinnen stehen als Gesprächspartner bereit und fördern die Lernfreude der Kinder mit gezielten Anregungen und Projekten. Unsere Kitas sind mit vielfältigen Materialien, Büchern und speziellen Lernwerkstätten auf den Forscherdrang der Mädchen und Jungen eingestellt. Elementarkinder machen erste spannende Erfahrungen mit Zahlen, Buchstaben und Schrift. Wir freuen uns, wenn Kinder aus anderen Ländern ihre Kultur und ihre Muttersprache mit in die Kita bringen. Gleichzeitig sorgen wir mit gezielter Förderung in kleinen Gruppen dafür, dass sie die deutsche Sprache lernen. Neben all dem kommen kreative Gestaltungsmöglichkeiten wie Musik, Tanz, Theater und Malen nicht zu kurz.


In unseren schönen Außengeländen finden die Kinder weitere Anregungen. Häufig legen sie dort selbst kleine Gärtchen an. Es ist genug Platz da zum Bewegen und Toben und an phantasievollen Geräten kann man klettern und turnen. Auch in der Umgebung ist viel zu entdecken. "Wo wohne ich?", "Wie komme ich sicher über die Straße?", "Wie fährt man Bus?"  – dies und vieles mehr klären wir gemeinsam, wenn wir mit den Kindern unterwegs sind. Bei all diesen Aktivitäten in unseren Kitas finden die Elementarkinder viele Kita-Freunde. Mit ihnen kann man spielen, Geheimnisse teilen oder sich in gemütliche Ecken kuscheln.

Wenn Sie mehr über die speziellen Bildungsthemen für die Elementarkinder Ihrer Elbkinder-Kita erfahren möchten: sprechen Sie gerne die Erzieherinnen und Erzieher darauf an!

Daja Müller

Dass ich professionelle Pädagogin werden will, wusste ich schon als Jugendliche. Nach 20 Jahren Praxis im Ele- und Krippenbereich spürte ich den Reiz einer neuen Herausfor-derung und bewarb mich auf die Leitungs-Stelle. Die Elbkinder Kitas Nord kannte ich da noch nicht, aber fand mich konzep-tionell in Vielem wieder. Und so machte ich den Sprung von der Heilpädagogin zur Kita-Leiterin.

Daja Müller, Kita-Leiterin, Kita Kunterbunt